Schlagwort-Archive: Kitchen Aid

Pasta selber machen

Pasta selber machen ist ganz einfach!

Sofern man das richtige Zubehör daheim stehen hat. In unserem Fall bedeutet das eine Kitchen Aid Artisan Küchenmaschine plus den Kitchen Aid Pasta Maker Aufsatz mit dem man ganz leicht die verschiedenen Pasta-Sorten zubereiten kann. Zunächst erstellen wir einen einfachen Nudelteig. Hierfür nehmen wir 300 Gramm Weizenmehl, einen halben Teelöffel Salz sowie 3 mittelgroße Hühnereier und mischen diese Zutaten in der Rührschüssel zu  einem sehr harten Teig. Jetzt den Teig herausnehmen und in Frischhaltefolie einwickeln. In diesem Zustand sollte der Teig dann ca. 30-60 Minuten ruhen. Die Ruhezeit muss dabei nicht zwangsweise im Kühlschrank stattfinden, sondern kann auch auf der Arbeitsplatte der Küchenzeile erfolgen. Den Teigling nun aus der Folie rollen und in Kugeln mit der Größe einer Walnuss formen. Den Kitchenaid Pasta Maker Aufsatz in das Küchengerät einsetzen und festschrauben. Zuvor das gewünschte Pastasieb einlegen. Wir haben uns für Spaghetti entschieden. Jetzt 3-4 Teig-Kugeln in den Trichter geben und die Küchenmaschine auf Stufe 5-6 stellen. Nach kurzer Zeit, sollten die ersten Spaghetti aus der Maschine laufen. Je nach gewünschter Länge mit dem Schneiddraht abtrennen und die Spaghetti per Hand zum Beispiel auf ein Backpapier auslegen. Den Vorgang wiederholen, bis der komplette Nugelteig durch die Küchenmaschine gewandert ist. Die frischen Spaghetti benötigen im kochenden Wasser ca. 3 Minuten bis sie fertig sind. Wie du siehst, kann Pasta selber machen ganz leicht sein.

Nudelteig aus Dinkel
Nudelteig aus Dinkel
Dinkel Spaghetti
Dinkel Spaghetti

Kitchenaid – perfekt zum Teig anrühren

Wer regelmäßig Pizza-Teige anrührt und häufig Kuchen oder Brote backt, der sollte über die Investition in eine professionelle Kitchenaid Rührmaschine nachdenken.

Die Artisan-Reihe der Firma Kitchenaid eignet sich dabei mit seinem starken Rührwerk besonders gut, da der Motor genügend Leistung mitbringt, um auch größere Teiglinge ordentlich durchzukneten. Wer möchte, kann den erstellten Pizza-Teig auch direkt in der Schüssel der Kitchen Aid aufgehen lassen. Sie bietet auch für eine doppelte Teig-Menge (zwei Bleche Pizza) genug Platz. Teiglinge, aber auch Kuchen und Brote lassen sich mit der Maschine im Handumdrehen erstellen. Aber auch größere Mengen an Tomatensoße können in dem Gerät verarbeitet beziehungsweise gemixt werden. Fazit: Teuer, aber lohnt sich!