Pizza Pulled Pork

Pizza Pulled Pork, verrückt oder?

Manche Kombinationen muss man einfach ausprobiert haben, um sagen zu können, ob das funktioniert und ob es denn überhaupt schmeckt. Ich habe die fixe Idee in die Tat umgesetzt und eine Pizza Pulled Pork gebacken. Zunächst benötigst du einen Pizza-Teig. Hier erfährst du wie du einen Pizzateig mit Hefe selber erstellen kannst. Die zweite Zutat bzw. der Belag der Pizza besteht diesmal aus Pulled Pork Fleisch. Eine Anleitung wie du Pulled Pork im Slowcooker herstellst findest du hier. Den Pizza-Teig nach dem Gehen auf einem Pizzablech ausrollen und den Ofen auf eine hohe Temperatur bringen (Ober- und Unterhitze 230 Grad). Jetzt das frische oder aufgetaute Schweinefleisch auf dem Pizzaboden verteilen. Hardcore-Fans können jetzt noch Streukäse hinzufügen – ich habe mir das diesmal erspart – ich denke die Pizza ist auch ohne Käse schon mächtig genug. Die Pizza nun im Backofen für ca. 12 Minuten backen und direkt servieren.

Fazit: Eine durchaus interessante Kombination, die besser schmeckt als man zunächst vermutet.

Pizza-pulled-pork-zubereitung

Pizza-pulled-pork

Pizza-mit-pulled-pork

Toast mit Pulled Pork

Ein Toast mit Pulled Pork

gibt jede Menge Kraft. Was macht man mit dem ganzen Pulled Pork welches man am Anfang der Woche im Slowcooker zubereitet hat? Ganz klar: Man verwendet es für alle möglichen Gerichte. Diesmal gibt es eine Variante mit Weizen-Toastbrot welches im Toaster kurz vorher goldbraun gegrillt wurde. Wie du ganz leicht Pulled Pork selber erstellen kannst erfährst du hier.
Wenn du tiefgefrorenes Pulled Pork verwenden möchtest, solltest du dies vorher auftauen. Das funktioniert am Besten in einem warmen Wasserbad. Danach dann das Fleisch in einen Topf oder eine Pfanne geben und kurz erwärmen. Hast du frisch zubereitetes Pulled Pork, entfällt dieser Schritt natürlich. Einige Salatblätter (z.B. Romana) nehmen, waschen und dann in grobe Stücke schneiden. Das Toastbrot mit einem Belag deiner Wahl beschreichen (zum Beispiel: Butter, Kechtup, Frischkäse oder Rote Currypaste). Jetzt die Salatblätter auf eine Toastscheibe legen und das Pulled Pork mit dem Löffel oder einer Gabel auf dem Salat verteilen. Nach Wunsch noch eine Scheibe Käse hinzufügen und dann die zweite Scheibe oben drauflegen. Mit der flachen Hand kräftig auf den Toast Stapel drücken und dann das Brot mit einem scharfen Messer diagonal teilen. Fertig ist das Toast mit Pulled Pork.

Toast mit Pulled Pork
Toast mit Pulled Pork

 

Pulled Pork aus dem Slowcooker

Pulled Pork- ein echter Hit aus den USA

Pulled Pork – übersetzt könnte man es auch „gerupftes Schweinefleisch“ nennen – ist in der Zubereitung normalerweise recht aufwendig, da das Fleisch eine sehr lange Garzeit benötigt. Wenn man dies beispielsweise im Smoker oder auf dem Holzkohlegrill zubereiten möchte, muss man sich darauf einstellen, dass man die nächsten 6-8 Stunden damit beschäftigt ist, die Temperatur zu kontrollieren und Kohle nachzulegen. Das Fleischstück wird nämlich bei sehr niedrigen Temperaturen (60-80 Grad) langsam gegart. Deutlich einfacher geht es mit einem Slowcooker – also einem Kochtopf, der spezialisiert ist auf niedrige Temperaturen. Quasi das Gegenstück zum Schnellkochtopf. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Einfach eine handvoll Zwiebeln in Scheiben oder Würfel schneiden und kurz in der Pfanne anbraten. Jetzt den Schweinebraten (in unserem Fall 1,3 Kg) mit in die Pfanne geben und von allen Seiten scharf anbraten. Die Zwiebeln und das Fleischstück zusammen in den Slowcooker geben. Jetzt entweder Tomatensauce oder Chilli-Ketchup (ca. 700-800 Gramm) mit in den Topf geben. Den Slowcooker auf „low“ stellen für eine niedrige Temperatur und das Gericht ca. 10 Stunden garen. Das kann man zum Beispiel besonders gut Nachts machen. Am nächsten Morgen also das Schweinefleisch in einem Stück entnehmen und auf einem Brett mithilfe von zwei Gabel in kleine Fleischfetzen zupfen. Das Fleisch sollte fast von selbst zerfallen. Jetzt den Haufen mit den Fleischfetzen zurück in den Slowcooker geben und kräftig in der Sauce umrühren. Die Menge sollte für ca. 6-8 Personen ausreichen – läßt sich aber auch sehr gut einfrieren.

 

Pulled Pork aus dem Slowcooker
Pulled Pork aus dem Slowcooker

Pulled-pork-pfanne

Pulled-pork-fertig

Pulled-pork-slow-cooker-1280x960

Pulled-pork-im-Slowcooker-1280x960

Pulled-pork-zerrupfen